Zum Inhalt springen

ANTRAG AUF NÄHWÄRME STELLEN!

Endlich ist es soweit!

Nachdem wir am Freitag, den 16.12.2022 die Genossenschaft „BürgerEnergie Neukirch eG“ gegründet haben, kann jeder, der der Satzung entspricht, Genosse von BEN werden und seinen Nahwärmeanschluss beantragen. Anträge können direkt per Mail an BEN gesendet oder in den Briefkasten am Rathaus eingeworfen werden.


Genosse werden!

Bitte füllen Sie das Formular Beitrittserklärung vollständig aus, um Mitglied in der Genossenschaft zu werden. Gerne können Sie auch mehrere Anteile zeichnen oder auch Anteile zeichnen, ohne Nahwärme zu beziehen. Sie würden BEN dadurch zusätzlich unterstützen.

Download Beitrittserklärung

Antrag auf Nahwärme stellen!

Bitte füllen Sie das Formular zur Beitrittserklärung sowie den Antrag auf Nahwärmeversorgung aus, wenn Sie Nahwärme beziehen wollen. Falls Sie mehrere Gebäude anschließen wollen, füllen Sie bitte zu jedem Gebäude einen Antrag auf Nahwärmeversorgung aus.

Es gibt die Optionen:
a. Ich möchte sicher einen Anschluss für Nahwärme
b. Ich möchte sicher einen Anschluss für Nahwärme, möchte aber Wärme erst zu einem späteren Zeitpunkt beziehen.

Bitte beachten Sie die Antragsfrist bis 15. Februar 2023!
Ein Gebäudeanschluss inkl. Wärmeübergabestation bis 30 KW (für ca. drei Wohneinheiten) kostet bis 15. Februar 2023 10.000 €, danach 12.000 €.
Für größeren Wärmebedarf werden bis zu 2.000 € je 10KW beaufschlagt (gestaffelt pro 10 KW-Schritten).
Für Anträge, welche nach dem 1.6.2023 eingehen, können aktuell keine Kosten kalkuliert werden!
Sollte aus irgendwelchen Gründen wider Erwarten kein Nahwärmeanschluss möglich sein, erfolgt eine Rückabwicklung.

Download Antrag Nahwärme


Antrag auf Beratung stellen!

Optional zum Antrag auf Nahwärme - Antrag für Beratungstermin stellen:
Sie sind noch unentschlossen, haben aber Interesse an einem Anschluss, dann füllen Sie bitte das Formular Beratungstermin aus und sichern sich damit ggf. die Anschlusspauschale von 10.000,00 EUR.
Bitte beachten Sie die Antragsfrist bis 15. Februar 2023!

Download Antrag Beratung


Warum sind die zeitnahen Termine so wichtig für uns?

Wir möchten im Winter 2025/26 Nahwärme an möglichst viele Gebäude liefern. Um dies zu erreichen, haben wir einen straffen, aber realisierbaren Zeitplan. Ihre Daten werden benötigt, um die Hauptplanung zu starten. Erst danach können weitere wichtige Schritte und Genehmigungsverfahren eingeleitet werden. Sie helfen uns, wenn Sie ihre Anträge möglichst bald stellen, denn umso schneller können wir mit der Datenaufnahme für die Hauptplanung starten. Jedes Gebäude, das Nahwärme beziehen möchte, wird nach Terminabstimmung durch BEN besucht, um die erforderlichen Daten aufzunehmen. Bitte halten Sie dafür auch die Heizkostenrechnungen der letzten 3 Jahre bereit.

Sprechen Sie auch mit ihren Nachbarn, sie erhalten vielleicht keine Newsletter oder benötigen anderweitig Unterstützung.


Info-Termine

Zusätzliche Infotermine für alle, welche noch Fragen haben, finden am
19.01.2023, 26.01.2023 und 07.02.2023 um 20:00 Uhr im Feuerwehrhaus statt.

 

Wir wollen dabei sein

Die Abhängigkeit von Gas, Öl und Kohle abschaffen und CO2-neutral heizen ist das Ziel der Initiative für ein Nahwärmenetz in Neukirch. Ausgehend von einer ortsnahen Heizzentrale aus regenerativen heimischen Rohstoffen sollen Heißwasserleitungen an jedes Haus verlegt werden. Mittels einer „Übergabestation“ kann im Gebäude die Wärme an den bestehenden Heizkreislauf übergeben werden.

Ein weiteres Ziel ist es, das Nahwärmenetz auf Grundlage einer Genossenschaft zu betreiben, die noch in 2022 gegründet werden soll.

Je mehr Haushalte sich beteiligen, desto günstiger wird es für jeden Hausanschluss. Nicht Gewinnmaximierung, sondern kostengünstige, umweltfreundliche Wärmeenergie steht im Fokus.

Vorteile für Hausbesitzer und Klima

Kein teurer Heizungstausch

kann an jede bestehende Hauszentralheizung angeschlossen werden

Unabhängig

von den bisher üblichen Energieträgern Öl und Gas

Hackschnitzel aus der Region

mit optimaler Heiztechnik

Rundumservice

durch Überwachung und optimale Einstellung der Heizung

Geringer Platzbedarf

da kein Öltank oder Pelletlager benötigt wird

Glasfaserleerrohre

können ins Haus gelegt werden mit der Nahwärmeversorgung

Wie funktioniert Nahwärme Versorgung?

Was genau ist ein Nahwärmenetz?

Ein Nahwärmenetz besteht aus einer zentralen Heizungsanlage, einem Verteilnetz und vielen Hausübergabestationen. Während die zentrale Anlage Heizwärme erzeugt, transportieren gedämmte Erdleitungen diese zu den angebundenen Gebäuden. Hier übergibt ein Wärmeübertrager die Energie an die Warmwasser-Heizungsanlage im Haus. An die Nahwärme angeschlossene Verbraucher zahlen hier nicht für den Brennstoff Öl, Gas oder Pellets, sondern die tatsächlich übergebene Wärme.

Möglich ist das durch sogenannte Wärmemengenmesser (Wärmezähler), die in die Übergabestation jeder Hausanlage integriert sind. In ländlichen Regionen eignen sich Nahwärmenetze mit einer Hackschnitzelheizung. Denn diese laufen vollautomatisch mit zerhackten Holzresten aus Wald und Landschaftspflege. Der Brennstoff ist regenerativ, in der eigenen Region erhältlich und darüber hinaus auch günstiger als Gas oder Heizöl.

Beispielrechnungen

Ausblick

Auswahl eines geeigneten Standortes

für die Heizzentrale in den kommenden Wochen

Gründung der Genossenschaft

in Vorbereitung und
finalisiert bis Ende 2022

Start des Ausbaus

in 2023

Anmeldung zum Newsletter